Montessori Verein Kösching e.V.
Montessori Verein Kösching e.V.

Lapbooks

Während des Arbeitens zu Hause haben die Kinder aus Kurs 3 und Kurs 3 Lapbooks zum Thema "Corona/Schule daheim" gestaltet. Diese Beispiele zeigen, wie viel Mühe sich die Schülerinnen und Schüler dabei gegeben haben. 

Monte-Steinschlange

Während der Zeit des "Homeschooling" haben wir Kinder aus Kurs 2 zu Hause Steine bunt bemalt. Fotos davon wurden zunächst "virtuell" zu einer Schlange zusammengesetzt. Diese kreative Aufgabe hat etwas Farbe in unseren "Corona-Alltag" mit seinen vielen Beschränkungen gebracht.

Inzwischen durften wir unsere Steine zu einer "echten" bunten Schlange zusammensetzen. Diese hat nun einen Platz am Rand des Schulhofs gefunden."

Platz 1 in Oberbayern

Beim Schulwettbewerb um das Deutsche Sportabzeichen errangen die Mittelschülerinnen und -schüler der Montessorischule Kösching den 1. Platz in Oberbayern und Rang 7 in ganz Bayern. Da der offizielle Rahmen und die Überreichung in diesem Schuljahr coronabedingt ausfallen musste, war die Freude über das gute Abschneiden umso größer. Auch die Kinder der Grundschule trainierten fleißig. Sie nahmen mit Erfolg am Wettbewerb teil und belegten bezirksweit Platz 7.

Kreative Kinder im Homeschooling

Eine süße Premiere - GRI Bienenpatinnen im Einsatz

Aus der Aktion „Zeit für Helden 2017“ entwickelte sich etwas Besonderes für die Auszubil-denden bzw. teils schon ausgelernten Industriekauffrauen der Raffinerie. Vor über einem Jahr bereicherten sie den Schulgarten der Montessori Schule mit bemalten Bienenkästen und pflanzten rundherum Sträucher an. Sie entwarfen ein Informationsplakat und lernten vieles über die wichtige Rolle der Biene in unserem Ökosystem Erde. Dabei wurden sie von Imkern aus der Region unterstützt. Doch damit war das Thema nicht vom Tisch. Jede der sechs engagierten Damen, Anna, Anna-Marie, Laura, Sabrina, Sophia und Veronika, erklärte sich bereit, zukünftig das Bienenprojekt zu begleiten, nämlich als „Bienenpatin“. Diese hält Kontakt zur Imkerin und nimmt an Aktionen teil, bei denen die Biene im Mittel-punkt steht. So geschehen, am 7. Juni 2018 bei der Premiere der ersten Honiggewinnung.


An diesem Tage herrschte in der Montessori Schule Kösching emsiges Treiben. Wäh-rend die Kinder aus der „Dschungel-Klasse“ Gläser, Etiketten, Waben, Rahmen und vie-les mehr auf den Arbeitstischen aufbauten, summte es im Schulgarten am Stegbach mehr als bisher, denn die Beutekästen wurden geöffnet. In den über 40 Wabenrahmen leisteten die drei Völker ganze Arbeit. Die Imkerin Theresa von Schönebeck und ihr Kol-lege, Herr Liepold hatten bereits alles Notwendige vorbereitet: Dazu zählten ein „Smo-ker“, dessen Rauch zum Beruhigen der der Bienen dient, ein Hebel zum Entdeckeln der Waben, einen Besen zum Abkehren der Bienen und Imkerschleier für die Bienenpatin-nen.


Die Rahmen mit Honigwaben wurden aus den Beutekästen entnommen und durch an-dere ersetzt, damit die Bienen nicht ganz im Leeren sitzen und in den Schulhof ge-bracht. Dort lernten die Kinder das „Entdeckeln“ mittels einer Spezialgabel, mit deren Hilfe man die kleinen Wachsdeckel von den Honigwaben, die man schleudern möchte, entfernen kann. Die Rahmen wurden in die Honigschleuder gesteckt, gekurbelt und los ging’s.


Schon bald waren die Eimer gefüllt - über 30 Kilogramm Honig konnten gewonnen wer-den. Jetzt gab es auch für alle zur Belohnung Butterbrote mit frischem Honigaufstrich. Raffineriechef Gerhard Fischer erhielt das erste Honiggläschen und „verputze“ begeis-tert ein Honigbrot.


Der goldene Saft wird beim nächsten Schulbasar für einen guten Zweck zum Verkauf angeboten. Derweil können die Bienen mit frischen Waben ihre Arbeit fortsetzen.

Unser Spendenkonto:

 

Montessori Verein Kösching

IBAN: DE21 72160818 0002 3178 93

BlC: GENODEF1INP

VR Bank Bayern Mitte eG

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Montessori Verein Kösching e.V.